Projekt Beschreibung

02. November 2020

Glasfaser für Freiburg: es geht voran!

Sie kennen diese grauen Kästen am Straßenrand? Haben aber keine Ahnung, wofür die eigentlich da sind? Es handelt sich um sogenannte Netzverteiler – und zwar für Telekommunikation, Kabelfernsehen etc. In ihnen kommen Kabel an, die Signale übertragen, und gehen Kabel weg, die zu Ihnen ins Haus führen. Damit Sie eben fernsehen, telefonieren und ins Internet gehen können.

Was früher mit Kupfer- und später mit Koaxialkabeln erschlossen wurde, passiert neuerdings mit Glasfasern. Denn diese können deutlich mehr Datensignale übertragen. Und in Freiburg entsteht gerade so ein modernes, zukunftssicheres Glasfasernetz. Dabei werden SpeedNet-Rohrverbände verlegt – ganz klassisch mit Bagger und Schaufel im Tiefbau, wie auf den Fotos zu sehen. Danach werden die Glasfaserleitungen selbst in diese Rohre eingebracht, das nennt man »Einblasen«.

Am Schluss landen die übertragenen Signale bei Ihnen in der Wohnung. Und wie: denn Glasfaser bringt Ihnen genau die Leistungsfähigkeit, die es heutzutage braucht: für Netflix und Spotify, für Home Office und Hausaufgaben, zum Telefonieren und Surfen – alles gleichzeitig.

Wir machen Internet für Freiburg lichtschnell und grün: Glasfaser bringt Tempo und ist ökologisch! Interesse? Dann sichern Sie sich schon jetzt Ihren Zugang zum Power-Internet der Zukunft: www.cable4.de/freiburg